Für die Vorbeugung und Eindämmung von Infektionen ist die Händehygiene eine der wichtigsten Maßnahmen, gerade in Krankenhäusern. Der internationale Tag der Händehygiene, initiiert von der Weltgesundheitsorganisation, richtet am 5.5. die Scheinwerfer darauf – 2 Hände, 5 Finger.
Mit einem umgebauten, fahrbaren Desinfektionsmittelspender, dem sogenannten Steritower, haben wir den Aktionstag Saubere Hände dieses Jahr zusammen mit der Klinikhygiene der Sozialstiftung Bamberg begangen. Der Steritower verfügt neben dem Desinfektionsmittelspender über einen Monitor, eine Kamera und einen abgedunkelten Schacht mit UV-Licht sowie eine Uhr.

Dem Handdesinfektionsmittel ist fluoreszierender Farbstoff beigesetzt, der durch das UV-Licht sichtbar wird. Die Nutzer*innen legen die desinfizierten Hände in den abgedunkelten Schacht und können sie unter dem UV-Licht betrachten.
Auf dem Monitor lässt sich dann erkennen, welche Stellen auf den Händen desinfiziert wurden und wo Benetzungslücken sind: wenig benetzte Hautpartien erscheinen dunkel. Auch wenn zu wenig Desinfektionsmittel verwendet wird, lässt sich das, durch weniger intensiv gefärbte Handbereiche, unter dem UV-Licht erkennen. Durch die Uhr können die Nutzer*innen zudem überprüfen, ob sie sich ausreichend lange die Hände desinfizieren.

Bei dem Gewinnspiel konnten die Mitarbeiter*innen im Bamberger Klinikum am Bruderwald auf fünf Fun-Fact Karten zum Thema Hände nach dem richtigen Lösungswort suchen. Vielen Dank an Heyfair für das Geschenkesponsoring mit „Soapicoach“!
Bei der Preisvergabe des Gewinnspiels im Juni haben die Mitarbeiter*innen durch den HTK-Steritower selbst testen können, ob ihr Händedesinfektionsverfahren die gesamte Hand einschließt und worauf bei den eigenen Händen besonders geachtet werden kann. Die Klinikhygiene war sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Bildquelle: HTK